News

1 Meldung
10.04.17

Holt sich der SC Bern schon diese Woche den Eishockeypokal und der HC Ambrì-Piotta den Ligaerhalt?

«Ja, ganz klar», sagt der 46-Jährige Franz Steffen. Er muss es wissen: Der Berner gewann 1998 mit dem EV Zug sensationell den Meistertitel. Es sollte der bisher einzige Titel in der Vereinsgeschichte der Innerschweizer bleiben. Steffen, einst für seine harten Checks gefürchtet, ist der ideale Experte für diese Finalpaarung. Nach seinem siebenjährigen Engagement beim EV Zug zog es den auf der Centerposition spielenden Stürmer weiter zum Gotthard-Rivalen HC Ambrì-Piotta. Dort gewann er zwei Mal den Continental Cup und wurde einmal gar Überraschungsqualifikationssieger mit dem Leventiner Dorfclub. Danach verspürte der Berner Heimweh: Er ging zurück ins Mittelland. Beim SC Bern beendete er 2002 nach einer durchzogenen Saison und als erst 31-Jähriger seine aktive Eishockeylaufbahn. Steffen darf auf 517 NLA-Spiele (74 Tore, 122 Assists, 567 Strafminuten) zurückblicken. Zu Beginn seiner Laufbahn kommen noch 100 NLB-Spiele für den SC Langnau mit einer Ausbeute von 20 Toren, 14 Assists und 83 Strafminuten hinzu. Für die Nationalmannschaft lief er 19 Mal auf und erzielte dabei ein Tor. Steffen kennt also ohne Zweifel die DNA aller derzeit noch involvierten NLA-Clubs – egal ob sie um den Meistertitel oder um den Ligaerhalt respektive Aufstieg spielen.

Mehr im Blog: https://blog.ticketcorner.ch/eishockey-die-lage-spitzt-sich-zu/

Bestell-Hotline 0900 800 800
CHF 1.19 / min.

Montag - Sonntag 08-22 Uhr