Fan-Report

Teilen Sie den anderen Fans mit, wie Ihnen Ihr Konzert oder Event gefallen hat, und lassen Sie sie an Ihrer Erfahrung teilhaben! Vielleicht haben Sie auch einen Künstler oder ein Event bereits im Ausland gesehen? Ihre Meinung und Erfahrung als Fan ist spannend für alle anderen. Schreiben Sie jetzt Ihre ganz persönliche Konzertkritik! Oder informieren Sie sich einfach, wie anderen Kunden ihre Events gefallen haben.

Fan-Report schreiben Alle Bewertungen anzeigen

Ausgewählte Top-Bewertungen:

  • Zürich - abart

    05.10.11

    Der Typ ist einfach nur unglaublich... von Lara, 11.10.11
    Ich war mit meinem besten Freund am Konzert von Casper. Im abart am 5.10.11. Es war eher ne kleine Runde, obwohl das abart voll war!! Die Stimmung war geil!! Casper ging voll ap. Er ist etwas aussergewöhnliches...man kann ihn kaum beschreiben man muss ihn erlebt haben. Seine Musik berührt Herzen, sie erzählen ein Leben das irgendwie jeder ein bisschen kennt. Der Typ ist unglaublich!! Ich wünsche ihm persönlich alles Gute und viel Erfolg mit seiner genialen Musik!! Die Mischung zwischen Hip Hop, Rock und ein bisschen etwas Punkiges, das ist einzigartigNur GENIAL!! Enteder man liebt ihn oder man hasst ihn. Ganz einfach aber empfehlenswert ist seine Musik, da kann mir keine erzählen, das Bushido ne Chance hätte!! Der Lümmel kann einpacken!! Jetzt ist Casper Zeit. Ich weiss noch genau als ich mit meinen Eltern gestritten habe ich ging raus und habe auf meinem MP3 Kinder des Zorns gehört das waren die ersten Songs, als ich seine Stimme hörte und bis jetzt ist er mir ein treuer Begleiter mit seiner Musik hat er mir schon manchesmal geholfen!! Ich find es gut das er auch hier in der Schweiz Fans hat!! Mach einfach weiter so!! Wir lieben dich Cas.!!! Gruss aus Zürich!!
  • PRATTELN - Konzertfabrik Z7

    13.04.13

    Schlicht grossartig! von The Watchmaker, 17.04.13
    Was Tobias Sammet hier auf die Beine gestellt hat, ist wirklich einfach grossartig. Ein Ensemble von genialen Musikern kombiniert mit sensationellen Stimmen. Mit von der Partie waren Bob Catley (Magnum), Michael Kiske (Ex. Helloween), Ronnie Atkins (Pretty Maids) und Eric Martin (Mr. Big). Und natürlich nicht zu vergessen gilt es Amanda Somerville als Fabtupfer in der Männerriege. Es war ein reges Kommen und Gehen auf der Bühne. Man hatte das Gefühl, dass jeder Sänger eigentlich jeden Part hätte singen können. Michael Kiske zu beobachten hat Spass gemacht. Scheinbar unbeteiligt vom ganzen Event lief er auf der Bühne hin und her, verschwand wieder und war immer wieder zur rechten Zeit zurück und verpasste keinen seiner Einsätze. Einfach nur cool! Bob Catley hat eine Aura, welche einem einfach in den Bann zieht. Der alte Mann hats immer noch drauf! Und auch der andere alte Mann von den Pretty Maids machte sogar Jorn vergessen, welcher sonst mit Avantasia auf Tour war. Einzig Eric Martin von Mr. Big ist z.T. stimmlich gegen seine starken Partner etwas untergegangen. Und dann war da natürlich noch Tobias Sammet, welchem die Begeisterung an diesem Projekt einfach von weitem anzusehen und anzumerken war. Was der seinen Stimmbändern zumutet... Unglaublich! Einziger Wehrmutstropfen war, dass es die Band mit der Zeit nicht so genau nahm und eine geschlagene halbe Stunde zu spät auf die Bühne kam. Danach wurde man aber mehr als entschädigt, denn ganze drei Stunde volle Pulle ohne jegliche Pause jagte sich Höhepunkt über Höhepunkt. Die Abwechslung zwischen neuen und alten Songs war perfekt. Twisted Mind, Stargazers, Lost in Space, Avantasia, Sleepwalking und Wicked Symphony sind nur einige Highlights eines wirklich magischen Abends. Auch der Witz und Schalk von Tobias Sammet und Michael Kiske kam beim Publikum gut an. Die Leute brauchten am Anfang einen Moment um in Stimmung zu kommen, doch in der Mitte und am Schluss kochte das Z7 was auch den Interpreten sichtlich grosse Freude bereitete. Auch nach drei Stunden hatte man noch nicht genug und es hätte noch gut eine Stunde so weiter gehen können. Für mich ein unvergesslicher Abend und sollte Avantasia irgendwann wieder in die Schweiz kommen, bin ich sicher dabei!
  • Zürich - Volkshaus

    23.09.11

    Wise Guys in Zürich 23.09.11 von Kik, 24.09.11
    Als kleiner Wise Guys Fan war ich auch bei diesem Konzert wieder restlos begeistert. Die Jungs verstehen es immer wieder gute Stimmung zu verbreiten!!! Das letzte Konzert hatte ich vor 3 Jahren in Zürich in der alten Besetzung gehört (damals noch mit Clemens). War dann über die neu Formierung nicht ganz glücklich und habs erstmal gelassen die Konzerte zu besuchen, EIN FEHLER!!! Auch in neuer Besetzung sind die Wise Guys einfach genial und ich fand, Nils bringt ne super neue Note mit ins Team!!! Plötzlich wurde gerappt aber auch milde Töne mit Robbie Williams - ANGELS waren dabei. Angels mag nicht das Lied von jedem sein aber in dieser Version gesungen von Nils... Gänsehaut-Feeling. Wirklich einfach genial, super Abwechslungsreich und immer wieder hörenswert. Für mich Bestnote
  • Zürich - Hallenstadion

    25.05.12

    Lustig von A bis Z von Dean Amsler, 09.06.12
    Die Show von Bülent Ceylan begann gleich feurig mit einem Heavy Metal Stück und Flammen im Hintergrund. Die Menge tobte, als Bülent die Bühne betrat. Man erwartete etwas Tolles. Die Show begann gleich hammermässig. Was mir an Bülent sehr gefällt, ist seine Art, das Publikum mit in die Show einzubeziehen. Wenn auch immer jemand etwas gesagt hat, hatte er darauf eine passende Antwort. Seine wilden Kreatürken waren wie immer lustig und vor allem sehr verschieden. Ich hatte einzig mit seiner Figur Aslan Mühe, da ich seine Witze nicht immer verstanden habe. Es hat mir aber wirklich sehr gefallen, dass Bülent auch immer mal wieder schweizerdeutsche Bemerkungen machte, die er aus dem Publikum aufschnappte. Er hatte stets einen Konterspruch oder Kommentar zum jeweiligen Wort beiseite. Er schaut immer, dass er das Publikum möglichst miteinbeziehen kann. Als er dann durch die Reihen gegangen ist, konnte sich jeder auch aus der Nähe noch ein Bild von ihm machen. Der absolute Höhepunkt war natürlich, als er am Schluss ein kleines Konzert veranstaltete. Zuerst sang er ein souliges Lied über Liebe, was man einem Metal-Head nicht sofort zutrauen würde. Danach bat er willige Fans, ganz nach vorne direkt unter die Bühne zu treten, wo er einen Metal-Song performte und immer wieder mit den Fans abklatschte. Seine Show war schon von Beginn an auf einem hohen Niveau, wobei man jedoch bis zum Schluss eine stete Steigerung feststellen konnte. Es war wirklich ein einmaliges Erlebnis und ich empfehle es wirklich weiter! Für Kinder war die Show jedoch meiner Meinung nach nicht sehr geeignet, da viele politische oder sexuelle Witze vorhanden waren. Während der Show hat er jedoch auch für Kinder einige Witze gemacht, sodass auch sie auf den Geschmack gekommen sind. Ich muss sagen, dass ich Bülent Ceylan noch viele weitere Male gerne sehen würde und hoffentlich auch werde. Denn diese Investition lohnt sich; auch als Geschenk für einen Freund / eine Freundin!
  • PRATTELN - Konzertfabrik Z7

    14.09.12

    Ein legendärer Abend... von Thomas Rieder, 17.09.12
    ...einmal mehr. Mike Portnoy und Neal Morse sind ja bereits Stammgäste im Z7. Aber das ganze Package hatte es in sich. Beginnen wir mit Beardfish: Eine Band mit 7 Alben im Rucksack reist mit dem Camper an, baut alles persönlich auf und verkauft noch Merchandise am Stand - KULT! Musikalisch ein Pot-pourri aus unzählbaren Musikstilen und absolut professionell. Unbedingt im Auge behalten. Dann Flying Colors: Diese Supergruppe mit Neal Morse (Spocks Beard, Transatlantic, Solo), Steve Morse (Dixie Dregs, Deep Purple, Kansas), Dave LaRue (Dixie Dregs, G3), Casey McPherson (Alpha Rev, Endochine) und Mike Portnoy (zu viele Bands....) spielten ihr komplettes Album plus je einen Song aus der persönlichen Vergangenheit. Man konnte die Spielfreude direkt spüren und dies wirkte sich automatisch aufs Publikum aus. Keine Egotrips, nur Fun. ch hoffe sehr, dass die Gruppe Zeit findet, weitere Musik zu produzieren, meine Gefolgschaft haben sie auf sicher!
  • Zürich - Hallenstadion

    12.04.13

    Unvergesslich! von MLCamaro, 18.04.13
    Für mich ist jedes Konzert von Chris de Burg in der Schweiz ein MUSS! Am 12. April durfte ich mein 9tes geniessen :-) und es war wie immer super mitreissend, gefühlvoll und unterhaltsam! Chris hat die Gabe jeden Einzelnen abzuholen und für einige Zeit in eine andere Welt zu entführen! Dieses mal gab er ca. 2,5 Stunden (!!!) Vollgas, präsentierte einen guten Mix aus alten Hits und neuem Material, bot emotionale Akustik-Einlagen sowie einige seiner Lieblingssongs die ihn inspiriert haben wie z.B. Africa von Toto! Er isch sehr menschennah und bezieht das Publikum in vielfacher Weise in seine Show ein! Bei seinem Tophit Lady in Red machte er sich wie immer auf den Weg durch die Menge; tanzen, Umarmungen und shake Hands mit den Fans - einfach halt eben echt unvergesslich! Ab diesem Moment gab es dann auch kein Halten mehr auf den Stühlen und die Besucher ströhmten an den Bühnenrand, standen auf, tanzten und feierten ausgelassen! Was mich immer wider fasziniert: Es gibt so überhaupt kein Durchschnittsalter der Fans, bunte Mischung aller Alterklassen und da kann es schon mal passieren, dass deine 85-jährige Sitzplatznachbarin aufsteht, mitsingt und tanzt bis die Bühne wackelt :-) und mit dieser Showeinlage auch ihre anwesende, 70 Jahre jüngere, Enkeltochter beeindruckt! Da geht mir mein 31-jähriges Herz auf :-) Was kann ich noch berichten?! Es war halt eben eine runde Sache und Chris hat erneut die besondere Balance in Sachen Songauswahl gefunden... Borderline war unglaublich und bescherte ihm tosenden Applaus sowie minutenlange Standing Ovations! Mir bleibt da eigentlich nur eines zu sagen: Das Konzert war High on Emotions :-) :-)
  • Basel - Rosenthalanlage

    02.10.11

    Viel Spannung - wenig Schnickschnac... von Scirocco, 03.10.11
    Uns hat die Vorstellung am Sonntagabend sehr gut gefallen. Es gab nicht so viele Tiernummern, doch sind wir mit der Kamelnummer und der Pferdedressur auf unsere Kosten gekommen. Im Vergleich zu Knie haben die Pferde ähnliches gebracht, einfach etwas humaner und nicht so verbissen. Bei der Flamenconummer und den Clownnummern, von denen einige sehr lustig waren, gab es zeitweise etwas Längen. Die artistischen Nummern hätte man an Spannung kaum überbieten können. Mein Herz stand mehrmals fast still. Unser zweineinhalbjähriger Sohn ist beim Finale vollends ausgeflippt. Der Schluss mit dem Ponyreiten hat die Vorstellung bestens abgerundet. Leider blieben relativ viele Plätze leer. Mag sein, dass das schöne und warme Herbstwetter und der Beginn der Herbstferien mit eine Rolle gespielt haben.
  • Zürich - Kunsthaus

    30.10.11

    Das muss man gesehen haben von Renate und Andreas, 07.11.11
    Eine einmalige Chance, Kunstwerke von berühmten Malern zu sehen, die nicht den Museen gehören und somit in keiner Dauerausstellung auf der Welt vorkommen. Weise ausgewählt aus dem unermesslichen Reichtum der Besitzerfamilie. Sehr ansprechend gestaltet in der Ausstellung und mit hilfreichen Texten versehen, sowohl schriftlich an den Wänden als auch über den Kopfhörer. Ein grosses Vergnügen!

Karl's Kühne Gassenschau

  • WINTERTHUR - Industriepark Oberwinterthur

    05.06.12

    Sen-Sa-Zionell! von Jumanji, 09.06.12
    Ich wurde zu diesem Anlass eingeladen und hatte anfänglich überhaupt keine Lust, mitzugehen, denn ich bin nicht so kulturinteressiert. Vor allem mit sogenannten Kulturschaffenden aus der Schweiz habe ich so meine Mühe. Auch hat es mich angegurkt, 5.-- Fr. für den Parkplatz zu bezahlen, wo weiter vorne jeeenste Gratisparkplätze auf Firmenarealen waren, die erst noch näher am Eingang gewesen wären. Das fängt ja gut an, dachte ich und fühlte mich bestätigt. Abzocke wie immer, man kennt das ja. Komischerweise waren auf dem Parkplatz Autos aus den entferntesten Gebieten aus dem In- und Ausland. Das gibts doch nicht. Wollen die alle zu dieser Clownerie? Die Leute müssen sich irren. Man kommt doch nicht aus Konstanz oder Luzern zum Gigele uf Winti? Und dann auch noch 300 Meter zum Eingang latschen, maaaaannn! Aber ebe, was macht man nicht alles, gällezi... Dann die Überraschung: der Eingangsbereich. Grosser Platz, top beschildert, einwandfrei. Meine Stimmung hellte sich auf, bzw. verschob sich in einen neutralen Bereich. Von irgendwoher erklang freakige Musik von einer Reaggae-Jazz-Band: talkin bout the big monkey man... singalingaling, man konnte das THC förmlich riechen *kicher* und meine Stimmung wurde langsam besser. Wir hatten noch Zeit, also das Gelände inspizieren, an der Bar noch nen Cuba Libre bestellen und am Weiherlein Platz nehmen. Geile Athmosphäre eigentlich, voll easy und so. Schade, dass ich das Weed zuhause gelassen habe. Gut. Türöffnung und das Volk strömte rein. Dann schaun mer mal Karls Kühne Gassenshow, es wird halt wieder irgend ein Furz sein, man kennt das ja. Riesen Andrang aber es ging trotzdem zügig voran. Zwei Eingänge, sehr gut, ich liebe Effizienz. Reduzierte Wartezeit, denn ich wollte ja auch irgendwann wieder heim. OK, drin simmer, auf zum Platz suchen. Auch das klappte und ich registrierte zum ersten Mal, wie durchdacht die Organisation ist, so viele Leute und keine Spur von Hektik oder Gedränge, alles sehr professionell. Gut, denn ich liebe Professionalität. Dann gings los, Kakaosäcke erschienen und fielen in eine Palette. OH, WIE GEISTREICH dachte ich und stellte mich darauf ein, dass nun zwei Stunden lang Gags von diesem Niveau meine Lachmuskeln strapazierten. Schweizer Kultur halt, man kennt das ja. Und dafur noch zweimal fast 70.-- Stutz bezahlen, meine Fresse. Lange Rede kurzer Sinn, Das Dargebotene in diesen zwei Stunden war so was von genial, die Ideen, die Gags, der Wortwitz, die gesamte Choreografie, das war eine Abendunterhaltung auf absolutem Top-Niveau. Sensationell, einzigartig! Standing Ovations für eine ober-professionelle Gesamtproduktion, die seinesgleichen zwar sucht, aber bisher bestimmt noch nicht gefunden hat. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich auch einen Lappen bezahlt. Und das Weed von zuhause hätte ich auch mitgenommen. LOL! Vielen Dank!

Opernfestival Riehen

  • Riehen - Wenkenhof

    03.09.11

    So macht Oper einfach Spass! von Ari, 04.09.11
    Traumhaftes Ambiente, spritzige Inszenierung, erstklassige Stimmen, hervorragendes Orchester! Spannend und lebendig, macht Lust auf mehr!